1. glamping.info
  2. Blog
  3. Nachhaltigkeit
  4. Blogartikel
Share

Natürliches Bauen im Trend

Natürliches Bauen im Trend - glamping.info

Wir erleben eine Phase der Rückbesinnung auf die Natur. Dies hat nicht nur positive Konsequenzen auf die Natur, sondern auch auf unsere eigene Gesundheit. Der Trend geht auch beim Hausbau zu natürlichen, erneuerbaren Materialien und ökologischen Konstruktionen. Immer mehr Holz wird auch bei standardisierten Fertighäusern verwendet, umso mehr gilt des natürlich für das individuell geplante Architektenhaus.

Die gute Nachricht: Bauen mit Holz muss nicht teurer sein als die traditionelle Massivbauweise, ganz im Gegenteil. Oftmals liegt der Erstellungspreis sogar deutlich unter einem Massivhaus, dazu tragen nicht zuletzt die schnelle Trockenbauweise und die teils vorgefertigten Holztafeln bei. Das günstige Baugeld bietet ein weiteres gutes Argument, sich an das Abenteuer Hausbau zu wagen. Wir empfehlen Ihnen allerdings für die Baufinanzierung eine im Immobilienbereich spezialisierten Agentur wie Hüttig & Rompf, welche genügend Erfahrung in der Baubranche hat, um Ihnen eine individuelle Finanzierung anzubieten. Oft beschränkt sich das Wissen von normalen Hausbanken nämlich auf einige Basics im Immobilienbereich. Dies ist nicht genug, um Ihnen eine fundierte Beratung anzubieten.

Woher kommt dieser Trend eigentlich?

Wir beobachten bereits seit langem eine klare Tendenz zu einer natürlichen Lebensweise in allen Bereichen des Alltags. Dies beginnt bereits mit einer zunehmend gesunden Ernährung mit Lebensmitteln aus der Natur, die langsam Fertiggerichte und synthetisierte Nahrungsstoffe ersetzen. Sie setzt sich fort bei unserem Reiseverhalten. Waren früher große Hotels und Ferienanlagen gefragt, planen heutzutage immer mehr Menschen einen Urlaub in der freien Natur. Camping, früher von vielen als billige Reisevariante für Familien mit vielen Kindern und wenig Geld belächelt, ist längst salonfähig geworden.

Heute ähneln einige Campingplätze eher Designhotels denn "Dackelgaragen"-Feldern, der Begriff Glamping hat sich eingebürgert für glamouröse Campingunterkünfte in privilegierten Lagen aller Urlaubsgebiete. Statt Plastikzelten und Billigbungalows erwarten Sie Lodgezelte, Baumhäuser und Jurten. Heutige Urlauber wollen der Stadt und dem Stress entfliehen und dennoch nicht auf individuellen Luxus verzichten. Moderne Nomaden im 21. Jahrhundert.

Tipps für ein natürliches Wohnen

Eine konsequent natürliche Bauweise bezieht nicht nur die Baumaterialien mit ein, mit denen Ihr Haus errichtet wird, sondern versucht gleichzeitig auch die Auswirkungen auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten. Zum einen bedeutet dies, so wenig Energie wie möglich zu verbrauchen, und zum anderen, die Emissionen so gering wie möglich zu halten. Ideal erreichen dies sogenannte Aktiv- oder Plusenergiehäuser, die sogar noch mehr Energie produzieren, als sie verbrauchen. Möglich wird das durch den konsequenten Einsatz intelligenter Bauweisen. So können großflächige Südverglasungen Sonne und Wärme in das Haus leiten, während hochgedämmte Nordwände und begrünte Dächer für geringe Wärmeverluste sorgen.

Zur regenerativen Energieerzeugung werden alternative Techniken wie die Solarenergie, Windräder und die Geothermie eingesetzt. Auch wenn die notwendige Installation meistens noch kostspieliger ist, helfen staatliche Förderprogramme, den Einsatz dieser umweltfreundlichen Technologien bezahlbar zu machen. Gute Baufinanzierer helfen Ihnen, sich im Förderdschungel zurechtzufinden und die passenden Fördergelder für Ihr Bauprojekt zu finden.

Idealerweise setzen Sie auch beim Innenausbau auf natürliche Materialien und verzichten auf synthetische Wärmedämmungen, PVC-Fußbodenbeläge oder Acrylfarben. Stattdessen sollten Sie Wärmedämmungen aus Schafwolle, Kork oder Jute bevorzugen. Für die Fußböden bieten sich Holzdielen oder Steinfußböden an, Freunde des Teppichbodens finden im Sisal oder Linoleum eine natürliche Alternative. Als Innenfarben sollten Sie lediglich Farben auf Kalk-, Kasein- oder Leimbasis benutzen. Das hilft Ihnen, auch im Inneren Ihres Hauses gesund durchzuatmen.

Diesen glamping.info Beitrag empfehlen: