1. Start
  2. Glamping-Themen
  3. Glamping mit Hund
Glamping-Trend Glamping mit dem Hund

Urlaubstrend für Hunde-Besitzer: Glamping

Das leidige Thema: Bei der Planung des lange ersehnten Urlaubs steht man wie jedes Jahr vor der Frage, was man mit dem geliebten Familienhund macht. Nach stundenlanger Recherche findet man meist nur wenige Hotels, in denen Haustiere willkommen sind. Meist sind das aber solche, die man eher ungerne bewohnen möchte. Auch auf Campingplätzen ist es mit Hunden häufig nicht leicht, denn man kann das Tier ja schlecht ständig in den Wohnwagen sperren, im Zelt möchte er auch ungerne liegen und lässt man ihn draußen herumlaufen, fühlen sich die benachbarten Zeltbewohner belästigt. Glamping hat für dieses Problem eine Lösung gefunden und macht das Reisen auch mit den felligen Familienmitgliedern möglich. 

Wie kann glamouröses Camping mit den Vierbeinern aussehen?

Dank der freien Wahl des Reiseziels und der gewünschten Behausung ist das Anpassen auf die individuellen Gegebenheiten der Reisenden und selbstverständlich auch auf den Hund keine Schwierigkeit. Die Größe des Feriendomizils kann nach Größe der Reisegruppe und des Hundes ausgesucht werden und auch der Ort, an dem man seine freie Zeit verbringen möchte, ist nach den eigenen Kriterien bestimmbar. Mit einem sportlichen Hund ist eine Hütte in den Bergen eine tolle Option, das Wandern mit dem besten Freund des Menschen kann direkt vor der Haustür beginnen und nach einem anstrengenden Tag darf man sich auf sein eigenes komfortables Domizil freuen. Sind unter den Urlaubsinteressierten wasserliebende Vier- und Zweibeiner, ist ein Strandhaus am Meer oder ein moderner Bau am See eine gute Wahl. Hier kann man das kühle Nass in unmittelbarer Nähe genießen und sich nach einem Tag im Wasser auf der eigenen Terrasse von den Sonnenstrahlen trocknen lassen. 


Was sind die Vorteile daran, wenn man sich mit Hund für einen Glampingurlaub entscheidet?

Unsere haarigen Freunde sind liebenswert und wir wollen sie natürlich nicht missen - schon klar. Aber sie wollen eben nicht immer so, wie wir uns das vorstellen und haben, während man mit der Familie eigentlich das All-You-Can-Eat-Buffet im Hotel genießen möchte stattdessen andere Pläne und erkunden lieber die Teller der Nachbarn. Dank des glamourösen Campings hat man die Freiheit seinen Tag so zu gestalten, wie es mit dem Hund am Besten harmoniert und muss sich an keinerlei Verpflichtungen halten. Zudem sind Glampingdomizile zumeist inmitten der Natur und der Mitbewohner kann sich austoben, ohne andere Gäste zu stören. Und als Tierhalter möchte man natürlich immer nur Gutes für sein Tier, daher ist für die meisten Hundebesitzer wichtig, dass auch der Hund seine Freude im Urlaub hat und nicht im stickigen Hotelzimmer darauf wartet, dass abends mit ihm eine Runde um den Block gegangen wird, sondern er sich den ganzen Tag über inmitten der Natur vergnügen kann. 

Will man also mit seinem besten Freund eine unvergessliche Zeit erleben und nicht nur sich, sondern auch seinem Tier einige wundervolle Tage bereiten, ist das glamouröse Camping definitiv eine Option, die man während der Planung seines nächsten Urlaubes in Betracht ziehen sollte.